FDP Stadtverband Wetter (Ruhr)

Ein guter Tag für Wetter (Ruhr)

Gewerbepark beschlossen

Unser Fraktionsvorsitzender André Menninger zeigte sich in der Ratssitzung erleichtert und wies noch einmal mit Nachdruck auf die Notwendigkeit von Gewerbeflächen hin:

Heute ist ein guter Tag für Wetter (Ruhr)!
 
Endlich und eigentlich viel später als ursprünglich angestrebt, beschließen wir heute mit der Verabschiedung der Nachtragshaushaltssatzung 2019 die Entwicklung von dringend gesuchten Gewerbeflächen in unserer Stadt.
 
Die FDP-Fraktion stand und steht hinter dem Gewerbepark Schwelmer Straße!
 
Viel zu lange mussten unsere heimischen Unternehmen mit starken Wurzeln in Wetter (Ruhr) bereits auf diesen Tag warten. Und viel zu lange mussten wir leider in dieser Zeit auch erste Abwanderungen beobachten. Nun können wir unseren Arbeitgebern vor Ort endlich eine Entwicklungsperspektive geben. Wir sichern damit Arbeit und Wohlstand und stärken nachhaltig die Finanzierung der sozialen Infrastruktur in Wetter (Ruhr).
Eine aktive Gewerbeflächenpolitik schafft Zukunft, für die Unternehmen und die Menschen! Dies ist und bleibt Maxime der FDP Wetter!
Attraktive Arbeitgeber erhöhen unsere Standortgunst und bieten den Bürgerinnen und Bürger eine Lebensgrundlage.

Und dort schließt sich dann auch der Kreis:
Im vergangenen Hauptausschuss ist eine Debatte darüber entstanden, dass es „leider nur einen Haushalt gebe“. Und diese Worte möchte ich nun im Besonderen an die CDU-Fraktion adressieren: Dass es „nur einen Haushalt gebe“ ist nicht nur rein haushalterisch, formal richtig. Es gibt hier auch inhaltlich einen klaren Kausalzusammenhang; es handelt sich hier um zwei Seiten derselben Medaille:
Wir investieren in Schulen, in eine moderne Verwaltung, in die Sportinfrastruktur, bieten soziale Leistungen, schaffen Betreuungsplätze und, und, und…

Wer dies Alles möchte, kann sich nicht gleichzeitig bei der Wirtschaftsförderung aus der Verantwortung stehlen, wie es bei der CDU leider seit Jahren zu beobachten ist.
Die Einnahmen aus der Grund- und Gewerbesteuer sowie der Anteil an der Einkommenssteuer sind für die Stadt Wetter existenziell! Ohne erfolgreiche, steuerstarke Unternehmen vor Ort weist der Weg in Richtung Handlungsunfähigkeit.

Kommunen die sich von einer aktiven Flächenpolitik verabschieden, geben sich als Wirtschaftsstandort auf und damit selbst auf.
 
Die FDP-Fraktion möchte nicht, dass dies auf Wetter zutrifft. Daher werden wir dem Nachtragshaushalt und damit der Gewerbeflächenentwicklung heute gerne zustimmen!

  • FDP-Fraktionsvorsitzender André Menninger, Ratssitzung vom 28. März 2019
André Menninger